Environmental Header
Ein wichtiges Kriterium bei Nikwax ist, alles messbar zu machen. Ohne dies wäre es unmöglich herauszufinden, ob unsere Maßnahmen überhaupt erfolgreich sind.

Führender Hersteller von sicheren & leistungsstarken Reinigungs- & Imprägniermitteln für Outdoorausrüstungen

 

Umweltindikatoren

Ständige Verbesserung als Ziel

Environmental Indicators

Wenn man den eigenen ökologischen Fußabdruck verkleinern möchte, beginnt man am besten damit festzustellen, wie groß er überhaupt ist. Nur so weiß man, ob die Firmenphilosophie hält, was sie verspricht, ob man so weitermachen kann oder einen neuen Ansatz finden muss. Nikwax kann mittlerweile auf die Daten mehrerer Jahre zurückgreifen, die in manchen Bereichen deutliche, in anderen eher weniger Verbesserungen aufweisen. Indem wir diese Daten auf unserer Website öffentlich zugängig machen, stellen wir uns der öffentlichen Kritik. Wir hoffen, dass durch diese Transparenz jeder einzelne Mitarbeiter in unserer Firma ein starkes Augenmerk darauf legen wird, dass neue Strategien eine Verringerung der negativen Auswirkungen auf die Umwelt bewirken.

Diese Statistiken belegen, wie sich unser Unternehmen im Laufe der Zeit verbessert hat. Dennoch können sie nicht direkt mit anderen Unternehmen verglichen werden, es sei denn, dass diese exakt dieselben Messmethoden verwendet haben. Auch müssen allgemeine betriebliche Unterschiede mit berücksichtigt werden. So können wir lediglich unseren eigenen Energieverbrauch zugrunde legen, aber nicht den unserer Zulieferer oder Servicepartner. Andere Unternehmen verlagern womöglich ebenfalls energieintensive Dienstleistungen nach außen, wie Herstellung, Befüllung von Flaschen oder Druckarbeiten.

Für weitere Informationen ziehen Sie einfach die Maus über die Logos in der Grafik.

Über diese Grafik

 

Diese Grafik zeigt unsere primären co2 Emissionen für Gas, Strom, Treibstoff für Geschäftswagen und Mitarbeiterreisen. Nicht enthalten sind co2 Emissionen von Zulieferern und Kundendiensten.

Wir haben auf “Grüne Energietarife” umgestellt um sicherzugehen, dass unser Stromverbrauch hauptsächlich durch erneuerbare Energien abgedeckt wird. Allerdings können wir derzeit noch nicht zu 100% auf erneuerbare Energiequellen zurückgreifen, ohne dass der Stromverbrauch durch herkömmliche Elektrizitätsversorger “aufgestockt” wird. Aus diesem Grund erstellen wir zwei Statistiken: Die blaue Linie zeigt, wie unsere co2 Emissionen verlaufen würden, wenn wir überhaupt keinen grünen Tarif hätten. Die grüne Linie zeigt unsere co2 Emissionen abzüglich eines Prozentsatzes für die Verwendung von grünen Energietarifen, allerdings unter dem Vorbehalt, dass diese möglicherweise nicht absolut akkurat sind.

Unserem co2 Ausgleich über den World Land Trust legen wir die höheren Emissionswerte der blauen Linie zugrunde. So stellen wir sicher, dass wir für unseren Emissionsausgleich dem Wiederaufbau und Schutz der Regenwälder weit mehr als nötig spenden.

Unsere Messmethoden

 

Jeden Monat wird der Strom- & Gasverbrauch von den Zählern unserer Firmengebäude in England abgelesen. Dieser Energieverbrauch errechnet sich aus Herstellung, Heizung der Räume, Strom für Computer, Beleuchtung u.v.m. Diese Statistik beinhaltet jedoch nicht unsere Büroräume in den USA und in Polen, doch sollte deren Verbrauch aufgrund der Größe relativ bescheiden sein. Manche in dieser Statistik gemessenen Gebäude werden auch von unserer Schwesterfirma Páramo genutzt. Gebäude, die ausschließlich von Páramo-Mitarbeitern genutzt werden, wurden nicht berücksichtigt.

Unsere Fertigungsteams geben über die Litermengen des hergestellten Produkts monatlich einen Bericht ab, der sämtliche Produktlinien mit einbezieht. Anschließend teilen wir den monatlichen Energieverbrauch durch die Anzahl der hergestellten Liter und erhalten so die oben erwähnte Statistik.

Sollten Sie weitere Fragen über unsere Methodik zur Erstellung dieser Grafik haben, wenden Sie sich bitte direkt an das Nikwax Umweltmanagement-Team.

Über diese Grafik

Diese Grafik zeigt, wie viel Gas und Strom wir für unsere Büros und die Herstellung hier bei uns in England in Bezug auf die Menge an hergestellten Produkten verbrauchen. Die blaue Linie zeigt den monatlichen Verbrauch, der entsprechend der Jahreszeiten stark variiert. Die grüne Linie zeigt den Durchschnittsverbrauch über 12 Monate hinweg. Letzterer gibt uns mehr Aufschluss über die allgemeine Entwicklung unseres Verbrauchs. Wir bemühen uns, diesen zu reduzieren was bedeuten würde, dass wir im Laufe der Zeit effizienter arbeiten.

Wir ziehen diese Benchmark-Statistik einer Statistik über den Gesamtverbrauch vor, da sie es uns ermöglicht die Effizienz unseres Energieverbrauchs unabhängig vom Wachstum des Unternehmens zu beurteilen. Der Gesamtverbrauch wäre für diese Kalkulation nicht besonders hilfreich, da abhängig von unseren Abverkäufen steigen und fallen kann. Wir möchten vielmehr sicherstellen, dass unser Energieverbrauch möglichst effizient, gleichzeitig aber absolut unabhängig vom Umsatz ist.

Unsere Messmethoden

 

Jeden Monat wird der Strom- & Gasverbrauch von den Zählern unserer Firmengebäude in England abgelesen. Dieser Energieverbrauch errechnet sich aus Herstellung, Heizung der Räume, Strom für Computer, Beleuchtung u.v.m. Diese Statistik beinhaltet jedoch nicht unsere Büroräume in den USA und in Polen, doch sollte deren Verbrauch aufgrund der Größe relativ bescheiden sein. Manche in dieser Statistik gemessenen Gebäude werden auch von unserer Schwesterfirma Páramo genutzt. Gebäude, die ausschließlich von Páramo-Mitarbeitern genutzt werden, wurden nicht berücksichtigt.

Unsere Fertigungsteams geben über die Litermengen des hergestellten Produkts monatlich einen Bericht ab, der sämtliche Produktlinien mit einbezieht. Anschließend teilen wir den monatlichen Energieverbrauch durch die Anzahl der hergestellten Liter und erhalten so die oben erwähnte Statistik.

Sollten Sie weitere Fragen über unsere Methodik zur Erstellung dieser Grafik haben, wenden Sie sich bitte direkt an das Nikwax Umweltmanagement-Team.

Über diese Grafik

 

Diese Grafik zeigt die Gewichtsmenge in Gramm pro Liter Flüssigkeit für unsere drei bestverkauften Produkte. Diese Angaben decken mehr als 60% der verkauften Gesamtmenge ab, doch versuchen wir, auch den Rest der Produktpalette in diese Statistik mit einzubringen.

Jedes Produkt ist in unterschiedlichen Größen und Typen erhältlich, deren Verhältnis zwischen Verpackung und Produkt jeweils anders ausfällt. Die oben angezeigte Zahl ist ein Durchschnittswert und bezieht sich auf die Anzahl der jeweils verkauften Einheiten. Wir hoffen diesen Wert weiter zu reduzieren was bedeuten würde, dass wir im Laufe der Zeit effizienter verpacken.

Es gibt drei Möglichkeiten, das Verhältnis zwischen Verpackung und Produkt zu reduzieren. Erstens können wir schwerere Behältnisse wie z.B. Flaschen durch leichtere Verpackungen, z.B. Beutel, ersetzen. Zweitens können wir unsere Verkaufsstrategie auf größere Abfüllmengen konzentrieren, die effizienter sind als kleinere Flaschen. Und schlussendlich können wir daran arbeiten unsere Produkte stärker zu konzentrieren, so dass der Endverbraucher mit derselben Flaschengröße mehr Produkt erhält.

Unsere Messmethoden

 

Das Umweltmanagement-Team von Nikwax erstellt diese Statistik einmal im Jahr und kombiniert zu Zwecken der Qualitätskontrolle die erstellten Messwerte mit den Verkaufszahlen. Zuerst wird das Verhältnis zwischen Verpackung und Produkt für jede Behältergröße errechnet, indem das Gewicht des Behälters durch die Füllmenge geteilt wird. Bei denjenigen Produkten, deren Konzentration im Laufe des Jahres geändert wurde, wird das Füllgewicht entsprechend angeglichen. Der Verhältniswert wird anschließend separat für jeden Behälter mit dem Prozentsatz aus der Gesamtlitermenge der jeweiligen Größe multipliziert. Die Ergebnisse aus allen Größen werden dann addiert und ergeben die Schluss-Statistik.

Diese Art von Kalkulation führen wir durch, weil wir daran interessiert sind herauszufinden, welche Behältertypen und -größen am wenigsten effizient sind. Allerdings könnte dieselbe Statistik auch errechnet werden, indem die Gesamtmasse aller verwendeten Behältnisse durch die verkaufte Gesamtlitermenge geteilt wird.

Wie bereits erwähnt, bezieht sich die derzeitige Statistik lediglich auf unsere drei bestverkauften Produkte. Dies deckt mehr als 60% des Gesamtumsatzes ab, doch versuchen wir, auch den Rest der Produktpalette in diese Statistik mit einzubringen.

Sollten Sie weitere Fragen über unsere Methodik zur Erstellung dieser Grafik haben, wenden Sie sich bitte direkt an das Nikwax Umweltmanagement-Team.

Über diese Grafik

 

Diese Grafik zeigt den Wasserverbrauch unserer Produktionsstätte in Großbritannien in Bezug auf die Menge an hergestellten Produkten. Die blaue Linie bezieht sich auf den monatlichen Verbrauch, der aufgrund der Jahreszeiten stark schwankt. Die rote Linie zeigt den 12-Monats-Durchschnitt, der uns mehr Aufschluss über die Gesamtentwicklung gibt. Wir hoffen auf einen Abwärtstrend der darauf hinweisen würde, dass wir mit der Zeit effizienter werden.

Wir ziehen diese Benchmark-Statistik einer Errechnung des Gesamtverbrauchs vor, da sie es uns ermöglicht die Effizienz des Wasserverbrauchs unabhängig vom Wachstum des Unternehmens zu bewerten. Der Gesamtverbrauch wäre für diese Kalkulation nicht besonders hilfreich, da abhängig von unseren Abverkäufen steigen und fallen kann. Wir möchten vielmehr sicherstellen, dass unser Energieverbrauch möglichst effizient, gleichzeitig aber absolut unabhängig vom Umsatz ist.

Dennoch ist diese Statistik keinesfalls perfekt, auch können sich Veränderungen durch andere Faktoren ergeben als durch Effizienz. Würden wir z.B. unsere Flaschenabfüllung außer Haus geben, so würde der Wasserverbrauch für die Spülvorgänge der Flaschen nicht mehr als interner Verbrauch angerechnet werden, was den Gesamtprozess wiederum als effizienter einstufen würde. Daher werden wir eine entsprechende Erläuterung in die Grafik einfügen, sollte es signifikante Änderungen geben, z.B. oben erwähnte Auslagerung der Flaschenabfüllung.

Unsere Messmethoden

 

Jeden Monat werden sämtliche Wasserzähler unserer Firmengebäude in England gemessen. Das hier verbrauchte Wasser beinhaltet Herstellung, Flaschenabfüllung, Toiletten, Trinkwasser u.v.m. Diese Statistik beinhaltet jedoch nicht unsere Büroräume in den USA und in Polen, doch sollte deren Verbrauch aufgrund der Größe relativ gering sein. Manche in dieser Statistik gemessenen Gebäude werden auch von unserer Schwesterfirma Páramo genutzt. Gebäude, die ausschließlich von Páramo-Mitarbeitern genutzt werden, wurden nicht berücksichtigt.

Unsere Fertigungsteams geben über die Litermengen des hergestellten Produkts monatlich einen Bericht ab, der sämtliche Produktlinien mit einbezieht. Anschließend teilen wir den monatlichen Wasserverbrauch durch die Anzahl der hergestellten Liter und erhalten so die oben erwähnte Statistik.

Sollten Sie weitere Fragen über unsere Methodik zur Erstellung dieser Grafik haben, wenden Sie sich bitte direkt an das Nikwax Umweltmanagement-Team.